Sportlich, sportlich…

Riesas Sportgeschichte reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück. Vor allem Fußball, Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Boxen, Radsport, Kegeln und Sportakrobatik zählten über viele Jahrzehnte zu den beliebten und oft auch überregional erfolgreichen Sportarten. 

© Andrey Popov - stock.adobe.com

Sportlandschaft

Seit Mitte der 1990er Jahre wurden in Riesa eine Vielzahl an Welt- und Europameisterschaften sowie weitere internationale Wettkämpfe ausgetragen, bei denen Teilnehmende aus rund 60 Ländern an den Start gingen. Sportlerinnen und Sportler aus Riesa repräsentieren sowohl die Stadt als auch die deutsche Nation bei Olympia und Weltmeisterschaften. Dabei widmen sich zahlreiche Trainerinnen und Trainer potenziellen Nachfolgern der Stars von heute und bringen immer wieder neue Talente hervor. Der Sport in seiner gesamten Breite ist aber in allen Bevölkerungsschichten ein Thema, denn Riesa hält für jeden das passende Angebot bereit.

Nachwuchsleistungssport

Riesa möchte auch in Zukunft Spitzensportler hervorbringen, die die Stadt auf überregionaler, nationaler und möglichst sogar internationaler Ebene vertreten. Der Traum von der Olympiamedaille oder dem WM-Titel wird von vielen Kindern und Jugendliche, nicht nur aus Riesa, geträumt. Deshalb steht die Entwicklung von sportlichen Talenten in Riesa im Mittelpunkt. Das beinhaltet das Zusammenspiel von Leistungsanforderungen an den jungen Sportler und optimaler Förderung durch qualifizierte Trainer und Pädagogen unter sehr guten Rahmenbedingungen.

Leistungssport

Großartige Sportler wie Harald Czudaj und Thomas Florschütz (beide Bob), Marc Huster (Gewichtheben), Jens Kruppa (Schwimmen), Heiko Meyer und Christin Steuer (beide Wasserspringen) erkämpften für Riesa internationalen Ruhm bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften oder sind aktuell international im Einsatz. Die Sportakrobaten zählen zur nationalen Spitze und vertreten Deutschland bei EM und WM. Riesas Kegler und Judoka sind ebenso wie Drachenbootsportler und Cheerleader überregional erfolgreich, die Entwicklung in Aerobic und Handball gibt ebenfalls zu Hoffnungen Anlass.

Breitensport

Aktiver Sport erhöht die Lebensqualität für jeden Menschen. Die Breite der Möglichkeiten ist auch in Riesa sehr groß. In rund 35 Sportvereinen findet jeder die Sportart, die ihm am besten gefällt und wo er körperliches Training und Spaß an der Bewegung ideal verbinden kann. Vor allem als Ausgleich zum Arbeitsalltag ist zwei- bis drei Mal wöchentlicher Sport ideal und in der Gemeinschaft steht meist die Freude im Mittelpunkt. Die Teilnahme am Spiel- und Wettkampfbetrieb auf lokaler Ebene ist durchaus möglich.

Seniorensport

Sportlich bis ins hohe Alter – das ist in unserer Zeit kein inhaltsleerer Slogan, sondern gelebte Realität. Viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt betätigen sich auch nach ihrem Arbeitsleben bewusst sportlich. Damit halten sie sich fit, stärken ihre Gesundheit und heben das persönliche Wohlbefinden.

Behinderten- und Rehasport

Menschen mit zeitweiligen oder dauerhaften Handicaps sind von sportlichen Aktivitäten keinesfalls ausgeschlossen. Ihnen wird stattdessen sogar empfohlen, regelmäßig Sport zu treiben, um sich möglichst auf Dauer wieder in das Arbeitsleben und die Gesellschaft einzugliedern. Die Kosten für bestimmte, auf Patienten speziell zugeschnittene Maßnahmen der Rehabilitation können teilweise von Renten-, Kranken- oder Unfallversicherung übernommen werden, auch über längere Zeiträume. Die Betreuung erfolgt durch speziell ausgebildete Übungsleiter und Mediziner.

Sportstätten

Ob Groß- oder Kleinspielfeld, Schwimmhalle oder Leichtathletikanlage: Riesa bietet dank seiner zahlreichen Sport- und Spielstätten Raum für jede Sportart. Im Folgenden finden Sie den passenden Ort zu Ihrer bevorzugten Aktivität.

Sondersportanlagen
Großspielfelder
Sporträume und -hallen
Schwimmbäder
Kleinspielfelder
Leichtathletikanlagen

Sportveranstaltungen

2 Veranstaltungen