Stellenangebote

Gemeindlicher Vollzugsdienst (m/w/d)

Die Große Kreisstadt Riesa mit ca. 180 Mitarbeitern in der Stadtverwaltung als wichtiger Dienstleister beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Besetzung der Stelle Gemeindlicher Vollzugsdienst (m/w/d). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen.

Voraussetzung für eine Einstellung ist u.a. die charakterliche Eignung. Bewerber müssen hierzu eine Erklärung abgeben, ob gegen sie/ihn ein gerichtliches Strafverfahren anhängig ist bzw. war und ob ihr/ihm ein gegen sie/ihn anhängiges Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft bekannt ist. Wir behalten uns vor, im Laufe des Besetzungsverfahrens eventuell ein Führungszeugnis anzufordern.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 14.03.2023 an die

Große Kreisstadt Riesa
Stadtverwaltung
Hauptamt
Rathausplatz 1
01589 Riesa

oder per Mail an: personal(at)stadt-riesa.de.

Auf Grund IT-sicherheitstechnischer Belange können ausschließlich Bewerbungen im pdf-Format im Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Bitte fügen Sie alle Bewerbungsunterlagen zu einem pdf-Dokument mit maximal 10 MB zusammen.

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Hauptamt (03525 / 700 202 bzw. hauptamt@stadt-riesa.de) zur Verfügung.


Ihre Aufgaben:
  • Überwachung der Ordnungsmäßigkeit des ruhenden und fließenden Straßenverkehrs nach StVO durch Außendienstgänge im Stadtgebiet und Geschwindigkeitsmessungen
  • Feststellung, Ermittlung und Ahndung von Verstößen und Ordnungswidrigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie zur Gefahrenabwehr
  • Auftragsarbeiten / Ermittlungstätigkeit zur Prüfung konkreter Sachverhalte/Erledigung spezieller Aufgabenstellungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Für die Mitarbeiter des Gemeindlichen Vollzugsdienstes gilt ein Wechselschichtmodell mit Rahmendienstplan von 06:00 – 20:00 Uhr.
geforderte Ausbildung:
  • abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. Abschluss des Angestelltenlehrgangs I oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich Recht / öffentliche Verwaltung
geforderte Kenntnisse:
  • Kenntnisse der Straßenverkehrsordnung, des Ordnungswidrigkeitenrechts sowie des Polizeirechts, hier insbesondere der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Wahrnehmung polizeilicher Vollzugsaufgaben durch gemeindliche Vollzugsbedienstete
  • Bereitschaft, eine mehrwöchige Qualifikation „Gemeindlicher Vollzugsdienst“ in Vollzeit zu absolvieren, die voraussichtlich an der Verwaltungsschule Baden-Württemberg in Karlsruhe stattfinden wird
  • Bereitschaft zum Schichtdienst sowie Wochenend- und Feiertagsdienst
  • Engagement und Durchsetzungsvermögen sowie Gespür für situationsgerechtes Handeln
  • Verantwortungsbewusstsein und bürgerfreundliches Auftreten
  • sicherer Umgang mit MS-Office sowie Aufgeschlossenheit bzgl. der Digitalisierung in der Verwaltung
  • Fahrerlaubnis Klasse B
wir bieten Ihnen:
  • ein interessantes, selbständiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • tarifgerechte Bezahlung nach zu TVÖD – VKA in der Entgeltgruppe E 6 sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing mittels Entgeltumwandlung nach Ablauf der Probezeit